MUSIKDIREKTOR

Werner Horber

Bachsandweg 4
CH-8892 Berschis

M: +41 79 438 02 16
Email

Die Polizeimusik Zürich-Stadt freut sich, Ihnen heute den neuen Musikdirektor Werner Horber vorzustellen, welcher dem Musikkorps seit Januar 2019 vorsteht.

Werner Horber, geboren am 15. Juni 1959, wohnt heute mit seiner vierköpfigen Familie in Berschis SG. Seine musikalische Ausbildung durchlief er in Pontresina/GR und verschrieb sich schon sehr früh der Musik. So errang er 1982 seinen ersten Abschluss als Musiklehrer mit Schwerpunkt Akkordeon. Weiter errang er das Diplom als Volksmusiklehrer (Akkordeon, Schwyzerörgeli, Alphorn, Klarinette, Kontrabass und diverse Blechblasinstrumente). Darauf folgten ein Studium bei Albert Benz und Josef Gnos in Blasmusikdirektion/Trompete (Abschluss 1987), ein erweitertes Dirigierstudium in Trossingen/Deutschland (1984-1990), mehrere Orchesterleiter- und Pädagogikkurse sowie ein Studium in Komposition/Tonsatz bei Enrico Lavarini (1988-1991).

Seine Freizeit geniesst er gerne gemeinsam mit seiner Frau und den zwei erwachsenen Kindern bei sich zu Hause im Sarganserland, beim Ausdauersport oder mit seiner Modelleisenbahn. Natürlich war Musik nicht nur Beruf, sondern stets auch Hobby.

Werner Horber war 17 Jahre Dirigent der Harmonie Eschen/FL und gerngesehener Gastdirigent, Dozent und Referent. Er bildete im Dienste der Schweizer Armee während 22 Jahren Rekruten für das Militärspiel aus. Unter seinem Kommando haben rund 2'000 Trompeter und Tambouren die Rekrutenschule absolviert. Wer in seiner Zeit zum Militärspiel eingeteilt werden wollte, lernte Werner Horber kennen. Er war als Berufsoffizier der Militärmusik im Range eines Majors von Aushebungen bis zu den Beförderungen zugegen. Seine Aufgabe war es, junge Musikantinnen und Musikanten für die Militärmusik zu selektionieren und auszubilden, zu motivieren und zu fördern.

Werner Horber war und ist aber auch im zivilen Leben mit der Blasmusik verbunden. So leitete er während vielen Jahren nebst dem Höchstklassverein Harmonie Eschen (FL) noch drei weitere Vereine. Seine weiteren Engagements sind das Vizepräsidium des Vereins "Goldener Violinschlüssel", die Mitwirkung im Orchester Concentus Rivensis (Enrico Lavarini) und die Tätigkeit als Kursleiter und blasmusikalischer Experte im In- und Ausland sowie als Komponist und Arrangeur.

Nachdem der eidg. Dipl. Berufsoffizier von der Möglichkeit der Frühpensionierung Gebrauch machte, übernahm er im März 2017 die Leitung der Kirchenmusik Escholz matt/LU.

Werner Horber's Leben sowie seine Leidenschaft ist und bleibt das Dirigieren! Seit über 30 Jahren beschäftigt er sich mit der Blasmusik und kennt sich somit darin bestens aus. Seine Philosophie ist, die Programmwahl so zu treffen, dass diese nicht unbedingt ab "Stange" ist. Indem er die Stärken und Schwächen des Orchesters gut beurteilen kann, setzt er sich lieber selber hin, um die entsprechenden Noten zu schreiben. So gelangt die Freude am Musizieren - was auch für das Musikkorps gilt - schlussendlich zum Konzertbesucher.

Die Mitglieder der Polizeimusik Zürich-Stadt sind überzeugt, in der Person von Werner Horber den perfekten Nachfolger von Marcel Sennhauser gefunden zu haben. Mit seinem hohen Mass an Fach- und Sozialkompetenz, der Erfahrung als Komponist und Arrangeur sowie seinem grossen Erfahrungsschatz im Einstudieren von Evolutionen für Tattoo's bringt er alles mit, damit die Erfolgsgeschichte der Polizeimusik Zürich-Stadt weiter geht und weitere Meilensteine in ihrer Geschichte verankert werden können.

Die Polizeimusik Zürich-Stadt wünscht Werner Horber viel Freude und Genugtuung im neuen Amt und heisst ihn im Kreise unserer Polizeimusikfamilie herzlich willkommen.